NEWSMENSCHENRECHTE WELTWEIT ZU EINER GELEBTEN TATSACHE MACHEN

UM MOBBING ZU BEZWINGEN, WURDE EINE PARTNERSCHAFT MIT MEXIKOS DIREKTORIN FÜR SONDERSCHULUNG GESCHLOSSEN

Der Leitende Direktor von Youth for Human Rights Mexiko, Ernesto Hurtado Ruiz, bildet Pädagogen für den Menschenrechtsunterricht aus.

 

Youth for Human Rights Mexiko ging eine Partnerschaft mit der Abteilung für Sonderschulung ein und bildete bereits 700 Pädagogen aus, um Menschenrechtsvorträge an mehr als eine Million Schüler zu erbringen.

Die sozialen Probleme des Landes machen sich für die mexikanische Jugend in der Form von Mobbing bemerkbar. Es hat in allen Bereichen des mexikanischen Schulsystems alarmierende Ausmaße angenommen. Doch insbesondere an weiterführenden Schulen zeigen die Statistiken des Mobbings eine Zunahme. Es wird berichtet, dass an ihnen sechs von zehn Schülern Opfer von Gewalt an Schulen werden.

Kinder mit Behinderungen oder irgendeinem körperlichen Problem sind besonders anfällig für Mobbing und Diskriminierung. Youth for Human Rights (YHR) Mexiko arbeitet daran, dieses Verhalten auszumerzen, indem das Problem der Allgemeinheit zum Bewusstsein gebracht wird und die Botschaft der allgemeinen Menschenrechte an Eltern, Lehrer, Schulleiter und Schulen in der ganzen Republik gebracht wird.

Zu diesem Zweck wurde eine Vereinbarung zwischen Martha Valdes Cabello, der Direktorin für Sonderschulung in Mexikos Bildungsministerium, und Youth for Human Rights Mexiko unterschrieben.

Gemäß dieser Vereinbarung begann YHR, acht Seminare für Schulaufseher zu halten. Insgesamt 700 Personen nahmen teil. Sie lernten, wie man mit den Lektionen und Materialien des Programms das Bewusstsein über die Menschenrechte erhöht. Diese Schulaufseher repräsentieren 3500 Lehrer in 3007 Volksschulen im ganzen Land.

Zusätzlich dazu bildete YHR Mexiko unter der Schirmherrschaft des Bildungsministeriums von Mexiko City 380 Sozialarbeiter in den Menschenrechten aus.

All die Ausbildung hat ein Ziel: Pädagogen auf allen Ebenen zu rüsten, um die Jugend von Mexiko zu lehren, ihre Rechte zu verteidigen und die Rechte anderer zu respektieren. Um dies in den Schulen zu erreichen, bilden die ausgebildeten Schulaufseher ihre Lehrer im Grundschul- und Sekundarschulbereich aus, und diese Lehrer führen dann das Programm mit ihren Schülern durch.

Die Pädagogen waren von der Qualität der Materialien und der Präsentation inspiriert. „Ich bin einer der Direktoren, die heute ausgebildet wurden, um Menschenrechtsunterricht zu erteilen. Vielen Dank für die uns vermittelten Informationen und die gut gestalteten Hilfsmittel und Materialien, die uns gegeben wurden. Ich danke Ihnen insbesondere für die Hoffnung und Motivation, die Sie uns gegeben haben. Ich unterschrieb das Versprechen – ich schließe mich den Anstrengungen an, die Menschenrechte in meiner Schule, meiner Familie und meiner Gemeinde bekannt zu machen, zu schützen und zu bewahren.“ Eine Schuldirektorin erzählte dem Leitenden Direktor von YHR Mexiko, Ernesto Hurtado Ruiz, dass sie sich seit Monaten überlegt hatte, wie sie das Problem des Mobbings angehen könnte. Sie sagte, dass der Vortrag, den sie bei der Ausbildung von YHR hörte, ihr „Heureka!“-Augenblick war (griechisch für „ich habe es [gefunden]“) – sie erkannte, dass sie wirklich die Lösung gefunden hatte.



IN AKTION TRETEN
Wir feiern 70 Jahre des Kennens unserer Rechte

Menschenrechts-Diskussionsrunden, wie diese in Genf, heben das Bewusstsein bezüglich der Menschenrechte.

In diesem Jahr feiern Ortsgruppen von United for Human Rights und Youth for Human Rights International auf der ganzen Welt den 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR), die 1948 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde.

Sie ist das Hauptdokument für diesen Bereich. Sie legt die 30 unveräußerlichen Menschenrechte dar, die wir alle haben, und ist ein Leitfaden für alle Nationen, um ihre Bürger über ihre Rechte aufzuklären, sodass diese sie respektieren und für sich und andere schützen und aufrechterhalten können.

In diesem Jahr werden wir Millionen weitere Menschen durch unsere Veranstaltungen, audiovisuellen Hilfsmittel, Petitions-Unterschriftenkampagnen, Seminare, Schautafeln, Kunstwettbewerbe und Fernsehprogramme informieren. Dies ist die perfekte Zeit, um Ihre eigene Ortsgruppe von Youth for Human Rights oder United for Human Rights zu gründen. Mit unseren Materialien können Sie dabei helfen, diese Initiative für Gleichberechtigung, Toleranz, Respekt und Frieden zu fördern.

Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns Ihre Pläne mit.



MENSCHENRECHTE WIEDERHERSTELLEN

Schließen Sie sich der internationalen Menschenrechtsbewegung an: Werden Sie Mitglied von United for Human Rights. UHR hilft Einzelpersonen, Pädagogen, Organisationen und Behörden überall auf der Welt, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken.

HERUNTERLADEN »
HERUNTERLADEN