NEWSMENSCHENRECHTE WELTWEIT ZU EINER GELEBTEN TATSACHE MACHEN

DAS RADIO BEFÄHIGT INDISCHE JUGENDLICHE, SOZIALE VERÄNDERUNGEN ZU BEWIRKEN

Schülerinnen arbeiten zusammen, um den Inhalt für eine Radiosendung über Menschenrechte zu gestalten, und entwickeln die benötigten Kommunikationsfertigkeiten und Führungsqualitäten, um außerhalb des Klassenzimmers Menschenrechtsverfechter zu sein.

Indische Jugendliche lernen Menschenrechte durch innovative Online-Radioprogramme, und zwar nicht als Zuhörer, sondern als Produzenten. Sie kreieren die Sendung und lassen die Welt ihre Stimme hören.

Radio ist das zugänglichste Medium auf der Welt, selbst unter benachteiligten Gruppen. Da zwei von fünf Menschen in den am wenigsten entwickelten Ländern Analphabeten sind, bietet das Radio denjenigen eine effektive Plattform für die Aufklärung in den Menschenrechten, die sie am meisten benötigen. Und wenn sich die gegenwärtigen Trends fortsetzen, werden Jugendliche die Lehrer sein.

Am Welttag des Radios 2015 befürwortete die UNESCO Radiosendungen von Jugendlichen für Jugendliche: „Radio ist das Medium der Zukunft. Es hat die Pflicht, junge Menschen nicht nur als Zuhörer, sondern als aktive Produzenten und Gestalter des Inhalts miteinzubeziehen.“

Innovative Pädagogen und nicht staatliche Organisationen beherzigten diesen Aufruf, indem sie das Mikrophon jungen Menschen übergaben und ihnen die Möglichkeit gaben, ihre eigenen Radioprogramme zu schreiben und zu produzieren.

Aruna Gali, eine Menschenfreundin und digitale Verlegerin in Indien, entwickelte das „Schulradio“, einen Radiosender von Jugendlichen und für Jugendliche.

„Dies gibt ihnen eine Gelegenheit, der Welt ihre Fertigkeiten, ihr Wissen und ihre Kreativität zu präsentieren“, sagt Gali. Sie stellte fest, dass diese Mitwirkungsmöglichkeit Jugendlicher eine natürliche Partnerschaft mit der Menschenrechtsaufklärung bildet, und verwendet ihre Plattform, um die 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in die Schulen und Colleges des ganzen Bundesstaates Andhra Pradesh zu bringen.

„Kinder sind imstande, ihre Rechte und Verantwortung zu verstehen und eine bessere Welt zu erschaffen.“

Die Schüler entwickeln selbst Inhalte. Sie gibt ihnen das Heft Was sind Menschenrechte? und die Schüler kreieren Talk Shows und Programme über Menschenrechte. Sie nehmen wirkliche Probleme in Angriff, wie Bildung, Umgebung, Rechte der Kinder und Gleichstellung der Geschlechter, und sie schlagen machbare Lösungen vor.

„Im Verlauf der Radioproduktion werden sich die Jugendlichen über soziale Probleme bewusst und werden zu verantwortlichen Bürgern“, sagt Gali. Das Programm läuft bereits in 20 Schulen und Colleges in acht Städten von Andhra Pradesh. „Dies ist nur der Anfang“, verspricht sie. „Kinder sind imstande, ihre Rechte und Verantwortung zu verstehen und eine bessere Welt zu erschaffen.“



FAKTEN

DIE FREIHEIT DES RADIOS

Hier wird gezeigt, wie weit der Einfluss des Radios reichen kann, was das Bewusstsein über Menschenrechte und die Menschenrechts-Ausbildung betrifft.

51 000

RADIOSENDER

sind weltweit tätig.

ÜBER DIE HÄLFTE

DER ERDBEVÖLKERUNG

hört jeden Tag Radio.

75 %

DER HAUSHALTE

in Entwicklungsländern haben Zugriff auf ein Radio.

1 FÜNFTEL

DER JUNGEN ERWACHSENEN

hören Radionachrichten und es ist um 25 % wahrscheinlicher, dass sie Online-Radio hören.

2850 %

ANSTIEG

der Einnahmen durch Online-Radio innerhalb von 10 Jahren.



SPENDEN

Schließen Sie sich der internationalen Menschenrechtsbewegung an: Werden Sie Mitglied von United for Human Rights. „United for Human Rights“ („Gemeinsam für Menschenrechte“) hilft Einzelpersonen, Pädagogen, Organisationen und allen Arten von Behörden in allen Teilen der Welt, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Bevölkerung ins Bewusstsein zu rücken.

HERUNTERLADEN »
HERUNTERLADEN